Die neue System-Regelung MES INFINITY

Wer sein Zuhause besonders energiesparend und komfortabel heizen möchte, der muss seine Regelung gut im Griff haben. Genauer gesagt, sollte jeder Heizungsbetreiber einfach und rasch Raum- und Brauchwassertemperaturen sowie Heizzeiten oder Betriebsarten an seine Bedürfnisse anpassen können. Doch leider ist in der Praxis oft das Gegenteil der Fall. Vor allem für weniger technikaffine Heizungsbesitzer ist die Heizungsregelung ein Buch mit sieben Siegeln. In vielen Fällen wird deshalb mit den vom Fachmann bei der Inbetriebnahme eingestellten Programmen und Temperaturen geheizt, obwohl sich die Lebensgewohnheiten und damit auch der individuelle Wärmebedarf zwischenzeitlich geändert haben.

Windhager hat sich daher vorgenommen, das Regeln der Heizung für seine Kunden zu vereinfachen. Gelungen ist uns das mit der neuen Systemregelung MES INFINITY. Ganz nach dem Vorbild der Regelungs-App myComfort wird das Steuern der Heizanlage damit so einfach wie das Bedienen eines Smartphones oder Tablets.

 

Touchen, wischen und scrollen

Herzstück unserer neuen Regelung ist das Kessel-Bedienelement InfoWIN Touch. Dieses hat ein hochwertiges, kapazitives Glas-Display, welches wie ein Smartphone auf Berührungen reagiert. Mit wenigen Touch- und Wischbefehlen lassen sich Informationen abrufen oder Einstellungen vornehmen. Beispielsweise können Temperaturen einfach über einen Schieberegler angepasst werden.

Gehäuse_InfoWIN Touch_Pressemappe Gabi

Das neue InfoWIN Touch mit hochwetigem Glas-Display

Nur wer seine Regelung auch richtig versteht, kann das Beste aus ihr rausholen. Am Display werden daher alle Informationen entweder mit selbsterklärenden Symbolen oder als Text dargestellt. Kodierte Meldungen gehören damit der Vergangenheit an. Auch der Menüaufbau ist einfach und übersichtlich gestaltet.

Wie vom Smartphone gewohnt, kann der Betreiber auch einfach durch das Menü scrollen oder mit Wischbefehlen zwischen allen Komponenten der Heizanlage navigieren. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit dem Smartphone oder Tablet, da die Regelung serienmäßig einen Webserver mit an Bord hat.

 

Praktische Bedienmodule für den Wohnraum

Wer seine Heizanlage vom Wohnraum aus steuern möchte, kann dies genauso unkompliziert mit dem neuen Master-Touch Bedienelement. Dabei handelt es sich um ein Glas-Display, welches entweder an der Wand montiert oder mit einer Unterputzkonsole in der Wand versenkt wird. Kennt sich der Betreiber mit dem Kessel-Bedienelement gut aus, ist er auch mit der Master-Touch Bedienung im Handumdrehen vertraut. Sowohl die Optik als auch die Menüführung und die Funktionsweise sind beinahe ident. Mit der Master-Touch Bedienung kann er daher auch vom Wohnraum aus sämtlich Infos rund um die Heizanlage mit intuitiven Wisch- und Touchbefehlen abrufen oder Programme und Temperaturen einstellen.

Ebenso einfach funktioniert unser Fernsteller. Dieses Bedienelement eignet sich für die Regelung eines Heizkreises und wird ebenfalls im Wohnraum an der Wand montiert. Der Betreiber kann damit im Handumdrehen die Betriebsart oder die Temperatur einstellen.

fernsteller_weiss

Der Fernsteller für das einfache Regeln eines Heizkreises

Jederzeit erweiterbar

So wie das Vorgängermodell ist auch die Regelung MES INFINITY modular aufgebaut. Die einzelnen Regelungsmodule verfügen dabei über mehrere Funktionen. Beispielsweise ist im Basis-Modul serienmäßig die Steuerung für zwei Heizkreise sowie für einen Boiler und gegebenenfalls auch einen Pufferspeicher integriert. Mit den Funktionsmodulen lassen sich jederzeit weitere Heizkreise oder Wärmeerzeuger in das Heizsystem einbinden. Im jedem Fall sorgt MES INFINITY immer für einen effizienten Energieeinsatz und behagliche Raumtemperaturen.

160113-__shot19

MES INFINITY Regelungsmodul

Unsere neue MES INFINITY gibt es derzeit für folgende Kesselmodelle: Hackgutvergaser PuroWIN, Pelletskessel BioWIN2 Touch, Holzvergaserkessel LogWIN Premium Touch. Alle weiteren Windhager Heizkessel werden bis 2018 nachgerüstet.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Johann Standl ist seit 1996 im Unternehmen und aktuell für das Produktmanagement verantwortlich. Eine seiner Kernaufgaben ist, sich um die Weiterentwicklung der Windhager Pelletsheiz- und Lagerraum-Lösungen zu kümmern.