Windhager ist auch sportlich vorne dabei

Windhager Mitarbeiter zeigen nicht nur in ihrer täglichen Arbeit vollen Einsatz, auch bei vielen sportlichen Bewerben sind unserer Kolleginnen und Kollegen vorne dabei. Im ersten Halbjahr 2017 haben die Windhager Betriebssport-Teams gleich vier Top-Platzierungen erzielt.

 

Volleyball-Team brilliert bei den Betriebssport-Europameisterschaften

Besonders erfolgreich ist beispielsweise das Windhager Volleyball-Team. Dank wöchentlichem, hartem Training zählt unsere Mannschaft mittlerweile zu den Besten im Lande.

Bei den vor kurzem stattgefundenen Betriebssport-Europameisterschaften in Gent/Belgien erspielten sich die Windhager Volleyballer unter 21 teilnehmenden Mannschaften den hervorragenden sechsten Platz. Und dieser wurde hart erkämpft: Nach anfänglichen Problemen im Spiel gegen das französische Team der „Airbus Staff Association“ waren unsere SpielerInnen nicht mehr zu bremsen. Schon die folgenden drei Matches gegen die Mannschaften aus Belgien und Deutschland konnte das Windhager Team für sich entscheiden und war damit für die zweite Runde qualifiziert. Hier konnte sich Windhager gegen das Team von „Ergosport“ noch behaupten, musste sich dann aber gegen die Mannschaften von „Generali Sport et Culture“ und „Sporting GDS“ sowie den belgischen Spielern der  „Vlaamse milieumaatschappij“ geschlagen geben. Alles in Allem hat es aber dann für Platz sechs gereicht und war somit ein schöner Erfolg für unser Windhager Team.

Windhager Volleyballer kämpften sich bis ins Finale

Das Windhager Team freut sich über Platz sechs

 

Windhager Team am Siegerpodest beim Grabenseelauf

Gleich zwei Stockerlplätze konnten sich die Windhager Laufteams beim 5. Grabenseelauf in Perwang bei Salzburg erobern. Unsere Mädels holten sich beim 4 km-Team-Bewerb der Damen den zweiten Platz. Das Windhager Herren-Team landete auf dem hervorragenden dritten Platz.

 

Eishockey-Mannschaft kämpfte sich bis ins Finale

Besonders erfolgreich war dieses Jahr auch unser Eishockey-Team. Bei der Eishockey- Betriebsmeisterschaft der Arbeiterkammer erkämpfte sich das Windhager Team unter 28 Mannschaften den hervorragenden vierten Platz der Gruppe D.

Unsere 12-köpfige Mannschaft, zu der auch einige kampferprobte, weibliche Kolleginnen zählen, zeigte von Anfang an vollen Einsatz. In insgesamt neun heißen Matches konnte sich Windhager in der Gruppe D bis ins Finale hochkämpfen. Erst gegen das Team der Firma Salzburg Wohnbau mussten sich unsere tapferen Jungs und Mädels geschlagen geben. Besonders erfreulich war, dass sich niemand verletzt hat und insgesamt sehr fair gespielt wurde.

 

Top-Platzierung bei der Kart-Betriebsmeisterschaft 2017

Auch bei der diesjährigen Kart-Betriebsmeisterschaft der Arbeiterkammer schaffte es das Windhager Team bis ins Finale und erreichte letztendlich den hervorragenden sechsten Platz. Windhager war dieses Mal mit zwei Teams am Start. Insgesamt traten 48 Mannschaften gegeneinander an.

Windhager Kart-Team

Der Bewerb startete mit den Vorläufen. Pro Rennen konnten sich die drei jeweils Erstplatzierten in die nächste Runde qualifizieren. Natürlich wurde das Weiterkommen   immer schwieriger, da zum Schluss nur mehr wirkliche Spitzenfahrer am Start waren. Diese zeigten vor allem beim Boxenstopp und Fahrerwechsel, dass sie bereits einiges an Rennerfahrung mitbrachten. Trotzdem schafften es unsere Teamfahrer erstmals bis in die Finalrunden. Gleich nach dem Start begann ein spannender Kampf um Platz sieben und acht. Zum Schluss schaffte das Windhager Team noch beinahe die schnellste Gesamtzeit des Bewerbes und landete letztendlich auf dem sehr guten sechsten Platz.

In Summe können unsere sportlichen Kolleginnen und Kollegen damit auf ein recht erfolgreiches erstes Halbjahr 2017 zurückblicken. Letztendlich treibt uns aber nicht nur der sportliche Ehrgeiz an, vielmehr sind es der ausgeprägte Windhager Teamgeist, die Freude am gemeinsamen Erfolg und der Spaß an der Bewegung.  Wir freuen uns jedenfalls schon auf die nächsten Bewerbe und sind dann wieder mit vollem Einsatz dabei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gabriele Engels ist bereits seit 2001 Teil der Windhager Mannschaft. In dieser Zeit war sie durchgehend im Marketing beschäftigt und für die gesamte Unternehmenskommunikation verantwortlich. Seit 2012 liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.