Er bringt Glück und heizt mit Pellets

BioWIN2 Touch für Rauchfangkehrermeister Bernhard Peer

Rauchfangkehrermeister Bernhard Peer hat die alte Elektroheizung in seinem Betrieb getauscht. Seit Anfang des Jahres heizt er mit einem Windhager Pelletskessel BioWIN2 Touch mit Wochenbehälter. Der Experte in Sachen Heizen ist rundum zufrieden mit seiner Entscheidung.

Bernhard Peer ist täglich als Glücksbringer unterwegs: Seit 13 Jahren arbeitet er als Rauchfangkehrer. 2012 hat er im niederösterreichischen Ziersdorf einen Rauchfangkehrerbetrieb übernommen. Er beschäftigt zwei Mitarbeiter, seit Herbst auch wieder einen Lehrling. In 15 Ortschaften kümmert sich das 3-köpfige Team um die gesetzlich vorgeschriebenen Kaminkehrungen, führt Abgasmessungen und Reinigungen durch. Außerdem ist er für viele Kunden der erste Ansprechpartner, wenn es um die Sanierung des Heizsystems geht.

Rauchfangkehrer heizt mit Pellets

In seinem eigenen Betrieb wollte Bernhard Peer schon seit einiger Zeit die alte Elektroheizung austauschen. Diese arbeitete nicht effizient und verursachte hohe Heizkosten. Als Alternative dazu kam für den Fachmann nichts anderes als eine Pelletsheizung in Frage. Denn nicht nur beruflich hat er immer wieder mit Pelletskesseln zu tun, sondern auch im eigenen Elternhaus wird seit vielen Jahren zur vollsten Zufriedenheit mit einem BioWIN von Windhager geheizt.

Pelletskessel mit Wochenbehälter

Büro, Umkleiden, Lager: Das Betriebslokal von Bernhard Peer kommt mit etwa 90 Quadratmetern beheizter Fläche aus. Davon misst der Heizraum knappe acht Quadratmeter. Trotzdem finden – dank der detaillierten Planung durch Installateur Krammer und Windhager Gebietsbetreuer Hubert Wieseneder – der BioWIN2 Touch mit Wochenbehälter und ein 500-Liter-Pufferspeicher ideal Platz. Weil die benötigte Heizleistung bei nur 7,2 kW liegt, muss Peer den 200 Kilogramm Pellets fassenden Wochenbehälter während der Heizsaison bloß alle zwei bis drei Wochen mit Sackware befüllen. Die Aschebox hat Bernhard Peer seit Februar erst einmal ausgeleert – und das nicht, weil es nötig gewesen wäre, sondern aus reiner Neugier.

Vierte Pelletskessel-Generation

Im Pelletskessel BioWIN2 Touch aus dem Hause Windhager stecken mehr als 20 Jahre Erfahrung und das Beste aus vier Generationen. Gefertigt werden die Kessel seit jeher zu 100% in Österreich, am Unternehmensstandort in Seekirchen am Wallersee. Der BioWIN2 Touch punktet mit robuster Verarbeitung, komfortablen Reinigungsmechanismen und einer innovativen Regelung mit Touch-Funktionen sowie App-Bedienung. Die einfache Steuerung von der Ferne begeistert auch Bernhard Peer besonders. Dank der Regelungsapp myComfort ist er über sein Smartphone immer über den Status seiner Heizanlage informiert. Änderungen kann er jederzeit und ganz einfach vornehmen. Und weil auch ein Rauchfangkehrer selbst Glück gut brauchen kann, wünschen wir Bernhard Peer weiterhin alles Gute mit seiner neuen Pelletsheizung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hubert Wieseneder ist seit August 1992 für Windhager als Gebietsbetreuer im Verkauf tätig. Er ist für die Windhager Kompetenz-PARTNER Installateure im westlichen Niederösterreich verantwortlich.