EU-Programm für Forschung und Innovation setzt auf Windhager

Unternehmen, die sich im Bereich Forschung und Entwicklung engagieren, können sich seit 2014 für das EU-Programm Horizon 2020 bewerben. Dieses ist das weltweit größte, transnationale Programm für Forschung und Innovation und fördert jene Projekte, die sich durch wissenschaftliche Exzellenz und eine starke Wettbewerbsfähigkeit auszeichnen.

Auch Windhager hat sich mit seinem innovativen Hackgutvergaser PuroWIN für dieses Forschungsprogramm qualifiziert und wurde in die beiden Projekte „FlexiFuel-CHX“ und „FlexiFuel-SOFC“ federführend integriert. Neben verschiedenen Partnern aus Deutschland, Spanien, Holland, Schweiz und Österreich, wurde Windhager als Projektkoordinator definiert.

Noch flexibler mit Biomasse heizen

Das Projekt „FlexiFuel-CHX“ zielt auf die Entwicklung einer neuen brennstoffflexiblen (=flexi fuel) und hocheffizienten Biomasse Heizungstechnik ab. Es werden dabei nicht nur nord- bzw. mitteleuropäische -, sondern auch südeuropäische Brennstoffe untersucht. Auch die Nutzung von Reststoffen zum Heizen aus der Forstwirtschaft, Kurzumtriebshölzer, Miscanthus, Olivenkerne, Nussschalen und Agro-Pellets sollen im Zuge dieses Projekts weiterentwickelt werden. Basis ist eben der Windhager Hackgutvergaser PuroWIN. Dieser wird mit einer speziell entwickelten Brennkammer gekoppelt und ist somit für brennstoffflexiblen Betrieb ausgelegt.  Es entstehen bis zu 50 Prozent geringere Emissionen verglichen mit herkömmlichen Hackgutfeuerungen. Ein zusätzlich geschalteter Wärmetauscher soll den Wasserdampf im Rauchgas auskondensieren und gegebenenfalls die stark sauren Rauchgase aus der Verbrennung von landwirtschaftlichen Reststoffen neutralisieren.

Drastische Reduktion der Emissionen

Im Zuge des „FlexiFuel-SOFC“ Projektes wird auch eine innovative, hoch effiziente und brennstoffflexible Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage auf Basis von Biomasse entwickelt. Diese neue Technologie basiert auf der Kombination eines Biomassevergasers für brennstoffflexiblen Betrieb mit einer kompakten Gasreinigungseinheit und einer Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC). Der Biomassevergaser soll für ein sehr breites Brennstoffspektrum (von Holzpellets über Hackgut, Kurzumtriebshölzer bis hin zu ausgewählten Agrarreststoffen) ausgelegt werden. Basis ist wieder der Windhager PuroWIN. Diese innovative Kombination reduziert die Emissionen (CO, OGC, Partikel) auf nahezu Null.
Folgende Partner sind im EU-Horizon-2020-Projekt involviert:

EU-Programm Horizon 2020

FlexiFuel-CHX und FlexiFuel-SOFC wird gefördert von der Europäischen Union unter dem Horizon2020 Programm.                         Grant Agreement No 654446 + Grant Agreement No 641229

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Michael Kerschbaum ist seit 2012 bei Windhager in der Entwicklungsabteilung und am Prüfstand tätig. Seit Juli 2016 betreut er als Projektleiter zwei von der EU geförderte Forschungsprojekte. Weitere Aufgabenbereiche sind Normen, Gesetze, Emissionsgrenzwerte, Verbrennungsrechnungen sowie Staub- und Schallmessungen.