Pelletspreis über ein Jahrzehnt konstant günstig

Für das Heizen mit Pellets sprechen viele gute Gründe – einer davon ist die Preisstabilität des Brennstoffs. Egal ob in Österreich, Deutschland oder der Schweiz – der Pelletspreis lag allen drei Ländern in den letzten zehn Jahren meist deutlich unter dem Preis von fossilen Energieträgern. Außerdem war die Preisentwicklung bei Pellets sehr konstant und nicht den enormen Schwankungen unterworfen, die der Ölpreis zu verzeichnen hat.

Entwicklung Pelletspreis in Österreich

In Österreich heizt man mit Pellets heute sogar günstiger als vor zehn Jahren. Inflationsbereinigt liegt der aktuelle Pelletspreis unter jenem von 2010. Als Grund dafür nennt der Branchenverband Pro Pellets Austria, dass sich die Produktionskapazitäten in den letzten 20 Jahren mehr als verdreifacht haben. Das erhöht die Versorgungssicherheit. Die Angleichung der Qualitätsstandards in Europa macht die Märkte durchlässiger, was sich ebenso positiv auf die Versorgung und die Preisstabilität auswirkt.

Entwicklung Pelletpreis in Deutschland

Wer in Deutschland in den letzten zehn Jahren mit Pellets heizte, sparte im Vergleich zu Öl durchschnittlich 30 Prozent Heizkosten. Wie in Österreich ist auch in Deutschland der Pelletpreis sehr stabil. Zurückzuführen ist das laut dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband auf das große Angebot an Restholz im Land sowie ein gutes Netz an Produzenten und Händlern.

Brennstoffkostenentwicklung Deutschland

Vergleich Brennstoffkosten Deutschland

Entwicklung Pelletspreis in der Schweiz

Kaum verändert hat sich im vergangenen Jahrzehnt der Preis für Pellets in der Schweiz. Meist lag dieser deutlich unter dem Preis von Öl und Gas. In diesem Mai erreichte der Pelletspreis seinen niedrigsten Stand in zwölf Jahren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich an der konstanten Preisentwicklung auch in Zukunft nichts ändern – Wärme aus Pellets ist nicht nur sehr nachhaltig, sondern auch günstig und dauerhaft preisstabil.

Brennstoffkostenvergleich Schweiz

Brennstoffkostenvergleich Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Johann Standl ist seit 1996 im Unternehmen und aktuell für das Produktmanagement verantwortlich. Eine seiner Kernaufgaben ist, sich um die Weiterentwicklung der Windhager Pelletsheiz- und Lagerraum-Lösungen zu kümmern.