Der PuroWIN begeistert unsere Kunden

Seit Herbst letzten Jahres ist die Vorabserie des neuen Windhager Hackgut-Vergasers PuroWIN bereits im Einsatz. Die ersten Erfahrungen unserer Kunden sind durchaus erfreulich.

Mit dem neuen Hackgut-Vergaser PuroWIN sorgt Windhager derzeit für Furore am Heizungsmarkt. Kein Wunder: Denn der Neue in unserem Biomasse-Heizprogramm ist die mit Abstand sauberste und vor allem flexibelste Lösung, die es derzeit für das Heizen mit Hackgut gibt. Er erreicht erstmals Staubwerte von < 1 mg/MJ ohne Staubabschneider und unterschreitet damit selbst die strengsten Emissionsgrenzwerte um ein Vielfaches. Außerdem kann der Kessel den Brennstoff erstmals serienreif auch ansaugen – und das bis zu 25 Meter weit und bis zu einer Höhe von 7 Metern. Damit können sich nun auch all jene eine Hackgut-Heizung einbauen, bei denen es bisher wegen der räumlichen Gegebenheiten nicht möglich war.

Bevor der PuroWIN demnächst in die Serienproduktion geht, haben wir ihn natürlich auch in der Praxis ausführlich getestet. Dazu wurden bereits vergangenen Herbst einige Geräte bei ausgewählten Kunden installiert. Vor kurzem haben wir diese um einen kurzen Erfahrungsbericht gebeten. Das erfreuliche Ergebnis: Jeder Heizungsbetreiber ist vom PuroWIN begeistert. Was ihnen am neuen Windhager-Hackgutvergaser besonders gut gefällt, haben wir hier zusammengefasst:


Familie Ringhofer aus Thomasberg

„Unvergleichlich mehr Komfort gegenüber unserem bisherigen Holzvergaser-Kessel. Ich würde jedem diese PuroWIN Anlage weiterempfehlen!“
Frau Ringhofer
„Einmal am Tag saugt der PuroWIN Hackgut aus dem Lagerraum in den Vorratsbehälter am Kessel. Den Rest des Tages hört man die Heizung in der direkt darüber liegenden Wohnung überhaupt nicht.“
Herr Ringhofer

k-Kessel_Heizungsbetreiber

Familie Ringhofer


Familie Lausenhammer aus Seekirchen

„Uns hat vor allem das Saugsystem begeistert. Das Hackgut wird bei uns über zirka 20 Meter durch einen Gang und einen Zwischenraum zum Kessel gesaugt. Alles funktioniert einwandfrei. Wir können den PuroWIN jederzeit weiterempfehlen.“
Herr Lausenhammer

k-DSC_0131

Familie Lausenhammer sen.

Familie Fink aus Gratwein

„Wir schätzen besonders, dass der PuroWIN so leise im Betrieb ist. Wir heizen jetzt viel komfortabler als vorher und brauchen nur mehr alle zwei Monate die Asche entleeren.“       Marietta Fink
„Die hochwertige Verarbeitung des Kessels und der Raumaustragung haben uns absolut überzeugt.“
Herwig Fink

k-20151022_131620_resized

Familie Fink

Georg Glettler aus Eisbach

„Ich finde die perfekte Verbrennung fast ohne Staubemissionen beeindruckend! Toll finden wir auch den geringen Stromverbrauch und den Betrieb mit 230 Volt ohne Kraftstrom.“

Gletter_Kessel

Georg Glettler

Franz Fink aus Köstendorf

„Ich habe mein Gasthaus und den gesamten Wohnbereich zuvor mit Scheitholz beheizt. Das war sehr mühsam. Der neue PuroWIN bedeutet für mich eine wesentliche Arbeitserleichterung. Mir gefällt vor allem die innovative Touch-Bedienung, aber auch die robuste Ausführung der gesamten Windhager Hackgutanlage.“

k-DSC_0159

Franz Fink

2 thoughts on “Der PuroWIN begeistert unsere Kunden

  1. Anfrage: Ich beschäftige mich zurzeit mit der produktion von Pflanzenkohle in Kon-Tiki-System, oder Porolyes-öfen . Vor kurzen bin Ich auf ihren PuroWin gestoßen und stelle mir die frage wäre es mit geringen aufwand möglich die Hachschnitzel nur auszugasen und die Pflanzenkohle glühend auszutragen und abzulöschen. um sie zur Tera Preta erzeugung zu verwenden. Mit freundlichen Grüßen Brunner Hermann

    1. Hallo Hermann,

      vielen Dank für deine Anfrage. Wir haben dein Anliegen bereits an einen zuständigen Techniker weitergeleitet.
      Sobald wir mehr wissen, werden wir uns bei dir melden.
      Wir verbleiben bis dahin mit liebsten Grüßen
      Dein Windhager-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gabriele Engels ist bereits seit 2001 Teil der Windhager Mannschaft. In dieser Zeit war sie durchgehend im Marketing beschäftigt und für die gesamte Unternehmenskommunikation verantwortlich. Seit 2012 liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.