Tipps für den Herbst von Franz Höfer und Windhager

Merken Sie es auch? Beim Aufstehen ist es noch finster, die Jacke packt man auch tagsüber vorsorglich ein und abends kommt auf der Couch die Kuscheldecke wieder zum Einsatz. Ganz eindeutig – es herbstelt! Wie Sie selbst und Ihre Heizung gut in den Herbst starten, verraten wir gemeinsam mit Ex-Triathlet und Seminarbauer Franz Höfer vom Schmetterlingshof!

Was gibt es Schöneres als einen Spaziergang durch den herbstlichen Wald – durch’s Laub rascheln, die Ruhe genießen und die prachtvollen Farben der Bäume bestaunen! Ein Waldspaziergang tut Körper und Seele gleichermaßen gut. Wenn anschließend eine gemütlich warme Wohnung wartet, ist das Herbstglück perfekt!

Tipps für den Herbst

Tipp für den Herbst: Raus in den Wald und an die frische Luft!

Energiequelle Wald

Wer Abstand vom hektischen Alltag sucht und seine Energiereserven wieder auffüllen möchte, ist im Wald bestens aufgehoben. Der Trend des „Waldbadens“ ist – ausgehend von Japan – seit einiger Zeit auch in Europa angekommen. Dabei geht es nicht bloß um einen Spaziergang im Wald, sondern um das bewusste, achtsame Wahrnehmen der Umgebung mit allen Sinnen. Studien belegen es: Die Ruhe im Wald entspannt, senkt Blutdruck und Stresspegel. Bewegung an der frischen Luft – auch bei schlechtem Wetter – stärkt das Immunsystem und bringt den Kreislauf in Schwung.

Zudem punktet der Wald als nachhaltiger Energielieferant für die eigenen vier Wände: Das Heizen mit heimischen Holzbrennstoffen wie Pellets, Hackgut oder Scheitholz ist gut für die Umwelt und hält die Wertschöpfung in der Region. In unserem waldreichen Land wächst mehr Holz nach als geerntet wird, Pellets werden an 42 Standorten in ganz Österreich hergestellt und ausschließlich aus Sägenebenprodukten produziert.

Je regionaler desto besser

Was für den Brennstoff gilt, ist auch für die richtige Ernährung im Herbst essentiell. Heimisches Obst und Gemüse kommt besonders zu dieser Jahreszeit erntefrisch und reich an Vitaminen und Nährstoffen auf den Tisch. Als gesunde Snacks, die schnelle Energie liefern, empfiehlt Biobauer Franz Höfer vom Schmetterlingshof zum Beispiel Nüsse oder Apfelchips.

Herbsttipps

Die Apfelchips vom Schmetterlingshof geben zwischendurch Energie!

Frischekick

Frische Luft tut uns draußen wie drinnen gut! Richtiges Lüften ist besonders in der Übergangszeit wichtig, um effizient und sparsam zu heizen. Dabei sollten die Fenster nicht dauerhaft gekippt bleiben, sondern mehrmals täglich für einige Minuten ganz geöffnet werden. Das beugt Schimmelbildung vor und sorgt für ein angenehmes Raumklima!

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Heizung jetzt fit für den Winter machen, erfahren Sie hier: https://blog.windhager.com/so-machen-sie-ihre-heizung-fit-fuer-den-winter/

 

2 thoughts on “Tipps für den Herbst von Franz Höfer und Windhager

  1. Hallo, bei meinem FireWin Klassik 90 UAML war der KFE-Kugelhahn am Hebel undicht und musste getauscht werden. Das Kesselwasser musste dafür abgelassen werden.
    Nach Einbau des Kugelhahns wurde über diesen der Kessel wieder mit Wasser (ÖNORM H 5195) befüllt, über das Entlüftungsventil entlüftet und im kaltem Zustand
    auf ca. 1,5bar eingestellt. Beim Aufheizen der Anlage erhöht sich der Druck auf max. 1,8bar und bleibt konstant. Heizkörper werden überall normal warm.
    Beim Abkühlen und abgeschaltetem Ofen sinkt der Anlagendruck jedoch auf ca. 0,9bar ab!!! Kann evtl. das Ausdehnungsgefäß Probleme machen? Leckagen sind keine ersichtlich!
    Oder ist es richtig so?
    Vielen Dank im Voraus
    Mario

    1. Hallo Mario, prinzipiell sollte der Druck nach dem Befüllen konstant bleiben. Beim Entlüften der Heizanlage kann der Druck allerdings ebenfalls abfallen. Wenn bei einem erneuten Befüllen der Druck wieder abfällt und es keine andere Leckage gibt, deutet es auf ein Problem des Ausdehnungsgefäßes hin. Hoffentlich hilft dir diese Antwort vorerst weiter, ansonsten wende dich bitte direkt an unseren technischen Support: 06212/2341-238 LG, Christina vom Windhager Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gabriele Engels ist bereits seit 2001 Teil der Windhager Mannschaft. In dieser Zeit war sie durchgehend im Marketing beschäftigt und für die gesamte Unternehmenskommunikation verantwortlich. Seit 2012 liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.