Was ist die ErP-Richtlinie? Was bedeutet Ökodesign?

Von Kühlschränken, Energiesparlampen oder Staubsaugern ist es bereits bekannt: das Energielabel. Ab 26. September 2015 müssen aufgrund der europäischen Ökodesign-Richtlinie (Englisch: ErP = Energy-related Products) auch Zentralheizungskessel für Öl oder Gas, mit Strom betriebene Heizungen wie Wärmepumpen sowie Boiler und Wärmespeicher mit diesem Label gekennzeichnet sein. Dieses ist in der gesamten EU gültig.

 

Was bringt das Energielabel?

Ziel des Labels ist es, dem Konsumenten eine einfache Einschätzung und Auswahl von energieverbrauchsrelevanten Produkten zu ermöglichen und Bewusstsein für den sparsamen Konsum von Energie zu schaffen. Der Energieverbrauch soll außerdem reduziert werden, um die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen.

Energielabel für die Heizung

Ab Herbst 2015 dürfen nur mehr Heizkessel bis 400 kW und Behälter bis 2.000 Liter hergestellt werden, die den erforderlichen Effizienzstandards entsprechen. Nur wenn ein Produkt diese vorgeschriebenen Mindestanforderungen erfüllt, darf es überhaupt verkauft werden.

Wenn Sie sich also nach dem 26. September 2015 für einen Ölkessel, einen Gaskessel oder eine Wärmepumpe bis 70 kW oder einen Behälter bis 500 Liter interessieren, muss dieses Gerät bereits mit dem Energielabel versehen sein. Das Label für Biomasse-Heizungen, also Pelletskessel, Holzvergaser oder Hackschnitzelkessel, folgt höchstwahrscheinlich erst 2017. Und auch Solarkollektoren haben im Moment noch kein eigenes Produktlabel.

Produktlabel und Paketlabel – was ist der Unterschied?

Da die Effizienz der Heizung nicht alleine den Heizkessel betrifft, sondern vom gesamten System abhängig ist, wird zwischen Produktlabel und Paketlabel unterschieden.

Das Produktlabel bezieht sich nur auf eine einzelne Komponente, also den Heizkessel, den Wärmespeicher oder Boiler. Das Paketlabel gibt die Energieeffizienz des Systems an und gilt für Kombinationen aus Heizkessel mit Regelung, Solaranlage (mit Wärmespeicher bzw. Boiler) und/oder einem Zusatzheizkessel.

Komponenten eines Paketlabels

Komponenten eines Paketlabels

Wie erfahre ich, welche Energieeffizienzklasse mein gewünschtes Produkt hat?

Auf sämtlichen Verkaufsunterlagen, Produktbroschüren, im Internet und bei Produktinseraten muss ab 26. September 2015 die Energieeffizienzklasse des beworbenen Produkts angegeben werden. Beim Angebot muss Ihnen der Installateur diese ebenfalls mitteilen. Aber Achtung: Die beste Effizienzklasse bedeutet nicht immer die beste und kostengünstigste Lösung für Ihre individuellen Bedürfnisse. Ziehen Sie im Zweifelsfall eine kompetente Beratung hinzu!

Welche Energieeffizienzklasse erreichen Windhager Produkte?

Ölkessel:

  • EcoWIN: A
  • JetWIN: B

Gaskessel:

  • MultiWINplus: A
  • MinoWIN: A

Brauchwasser-Wärmepumpe:

  • AquaWIN Air: A

Behälter:

  • AquaWIN: C
  • AquaWIN Solar: C

Ein Windhager Brennwertkessel (Gas oder Öl) mit einer Regelung und einer Solaranlage erreicht im Paket die Energieeffizienz A+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christina Ortner ist seit 2011 bei Windhager im Bereich Marketing/Kommunikation tätig. Sie schreibt derzeit hauptsächlich Texte für den Blog und unterstützt bei der Presse- und Medienarbeit.